Highlights der Physik 2019 – Bürgerforschungsprojekt zum „Bonner Nachthimmel“

Die „Highlights der Physik“ werden seit 2001 jährlich in einer anderen Stadt durchgeführt. Hierbei soll jeweils ein Teilgebiet der Physik der breiten Öffentlichkeit näher gebracht werden. Veranstalter sind das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF), die Deutsche Physikalische Gesellschaft (DPG) sowie in diesem Jahr die Universität Bonn.

Ein Partner der diesjährigen Veranstaltung ist die Volkssternwarte Bonn e.V., in deren Räumen am 18. März um 18:30 Uhr die einleitende Informationsveranstaltung durchgeführt wird. Hierzu sind alle interessierten Bonner und Bonnerinnen herzlich eingeladen. Der Eintritt ist frei.

In dem Projekt „Bonner Nachthimmel“ im Vorfeld der Highlights der Physik geht es darum, die Lichtverschmutzung durch Straßenbeleuchtung, Fassadenbeleuchtung etc. zu kartieren. Mit dem Projekt wird ein wichtiger Beitrag zur Vermessung des städtischen Störlichts in Bonn geleistet. Gleichzeitig werden die Bürgerinnen und Bürger auf das Phänomen Lichtverschmutzung aufmerksam gemacht.

Die negativen Folgen der Lichtverschmutzung sind Störung der Tierwelt, des gesunden Schlafs der Bevölkerung und der wissenschaftlichen Himmelsbeobachtung, besonders der Astronomie. (Abhilfe können besser geformte Lampen und das Abschalten unnötiger Beleuchtung schaffen. Mehr Infos hier: http://userpage.fu-berlin.de/~kyba/ )

Christopher Kyba vom GeoForschungsZentrum Potsdam beschäftigt sich seit Jahren mit diesem Thema. Am 18. März wird er ab 18:30 Uhr in der Volkssternwarte Bonn über das Thema referieren. Er stellt dabei zwei Projekte vor, mit denen jeder bei der Kartierung der Himmelshelligkeit mithelfen kann: „Globe at Night“ und „Der Verlust der Nacht“.

Falls das Wetter es erlaubt, werden gleich im Anschluss Beobachtungen durchgeführt, damit Sie unter Anleitung das Verfahren erproben können – in Kooperation mit den Mitgliedern der Volkssternwarte. Die Kampagne zur Vermessung des Bonner Nachthimmels findet dann vom 24. März bis 6. April statt.

Die Ergebnisse werden in der Highlights-Show am 16. September mit Ranga Yogeshwar präsentiert.

Für jede (!) vom 24. März bis zum 6. April eingereichte Messung geht ein Los in die Lostrommel, aus der drei mal zwei Karten für die Eröffnungsshow der Highlights am 16. September 2019 verlost werden.

Auch für alle, die lieber fotografieren als Sterne zu zählen, gibt es die Chance auf Karten für die Highlights-Show: Fotografieren Sie besonders spektakuläre, schöne oder scheußliche Lichtquellen in Bonn und Umgebung. Das geht auch, wenn Wolken den Blick auf die Sterne versperren. Eine Jury wird die drei aufregendsten Bilder auswählen und mit je zwei Einlasskarten für die Show belohnen.

Genaue Details zum Vorgehen, wie die Messungen oder Fotos eingereicht werden, erfahren Sie in der Informationsveranstaltung

am 18. März um 18:30 Uhr in der Volkssternwarte Bonn.


Schreibe einen Kommentar